Motto 2015: Wally Wasserfee …

Home \ Allgemein \ Motto 2015: Wally Wasserfee …

… und Franz Forelle. „Hey Wally wach auf!“, tönt es laut durch den morgendlichen Wald. Verschlafen hebt die kleine Wasserfee den Kopf aus ihrem gemütlichen Schilfbett. Sie reibt sich die Augen und blickt suchend um sich. „Hey du Schlafmütze, hier bin ich!“ Endlich entdeckt Wally ihren besten Freund Franz Forelle, der aufgeregt aus dem Teich in die Luft springt. „Ach, du bist es, mein flottes Fischchen, was ist denn los?“, antwortet sie und schüttelt ungeduldig den Morgentau aus ihren grünblauen Haaren. Dann streicht sie ihre zarten Flügel glatt und springt zu Franz in den grünen Waldteich.

„Ich brauch dringend meine schillernden Schuppen, die in Rot, Blau und Grün! Ich habe sie verloren! Bald schlüpfen die kleinen Forellen und wie sollen sie mich sonst erkennen?!“ Wally grinst, das ist wieder mal typisch für Franz Forelle. Was hat sie mit diesem frechen Fisch schon für Abenteuer erlebt und Gefahren gemeistert! Also zögert sie auch jetzt nicht, ihm diesen verrückten Wunsch zu erfüllen. „Alles klar Franz! Ich helfe dir“, ruft Wally, „Aber es wird nicht einfach werden, deine bunten Schuppen können überall sein!“ Beide denken angestrengt nach. „Franz ich hab‘s!“, ruft Wally ganz aufgeregt. „Die Kinder kommen ja heute wieder von nah und fern, um das kniffelige Wasserquiz zu lösen und wenn du ihnen ein paar Tipps gibst, dann helfen sie uns sicher bei der Suche deiner bunten Schuppen.“ „Wally du bist genial!“ gluckst Franz Forelle, der sich schon auf das nächste Abenteuer freut.Wally Wasserfee und Franz Forelle spielen mit den Kindern am Bach

Wenig später kommen die Kinder schon erwartungsvoll zum Waldteich. „Wally wir sind da!“ rufen sie aufgeregt. Wally springt kichernd hinter einem moosigen Felsen hervor: „Hallo Kinder, ich hab schon auf euch gewartet! Heute habe ich wieder ein Wasserquiz für euch und wir brauchen dringend eure Schnüffelnasen!“ Die Kinder schauen sich verwirrt an. Was meint die Wasserfee damit? Da springt schon Franz Forelle aus dem Wasser und als die beiden ihnen von den verlorenen Schuppen erzählen, sind sie gleich Feuer und Flamme.

Nachdem die Kinder mit der Hilfe von Franz alle Fragen beantwortet hatten und alle Aufgaben lösen konnten ruft ein kleiner Junge: „Los Franz, jetzt suchen wir deine Schuppen!“Wally gibt den Kindern gute Tipps: „Schaut zwischen den Pflanzen am Ufer, dort können Franz und ich nicht hinein!“ „Sucht unter den Steinen, die kann ich nicht umdrehen“, ruft Franz. Nach kurzer Zeit schon, hat die kleine Lisa aus Hamburg die rote Schuppe auf einer Wasserpflanze entdeckt. „Juhu“, gluckst Franz, „sucht weiter!“ „I found the blue one!“ ruft Jakob laut, der vom emsigen Graben unter den Bachsteinen ganz nass ist. Aber das macht nichts, zu Hause in England kommt er auch oft nass vom Spielen zurück. Und schließlich findet Wally auch die grüne Schuppe: ein kleines Fröschlein verwendet sie als Badewanne! Lachend verjagen sie den kleinen Frosch und Franz zeigt den Kindern stolz sein prächtiges, buntes Schuppenkleid. Er ist überglücklich! Zur Belohnung dürfen die Kinder und Wally Franz zu den kleinen Forellen begleiten, die heute aus den Fischeiern schlüpfen. Staunend beobachten sie die wunderschönen, schillernden Winzlinge und können sich nicht satt sehen. Wie geschickt und schnell die kleinen Forellchen sich im Wasser bewegen! „Das war der schönste Tag in meinem Leben!“, sagt die kleine Lisa und Wally Wasserfee und die anderen stimmen ihr lachend zu.

Hast du auch Lust Wally und Franz am Bach zu besuchen?